11. Mai 2013

Kauft Microsoft Nook?

Microsoft kann eigentlich schon fast als Pionier auf dem eBook Sektor gelten, nur weiß das heute kaum noch jemand. Der Microsoft LIT-Reader war einer der ersten eBook-Reader, den man meiner Meinung nach so bezeichnen konnte. Er lief auf Windows-Rechnern und vor allem auch auf WindowsCE und PocketWindows Pocketcomputern (sowas wie ein iPod Touch) und Tablets (sowas wie ein iPad ;) ).
Kompletten Beitrag lesen …

06. März 2010

Microsoft Courier – ein “echtes” eBook

Das Dual Screen Lese- und Schreibgerät von Microsoft machte schon im vergangenen Herbst von sich reden. Dann kam jedoch das iPhone, welches bereits wesentlich konkretere Formen angenommen hatte und der/die/das Courier verschwand wieder aus den Blogs. Mit geschickt lancierten neuen Specs und Bildern bringt sich Microsoft aber derzeit wieder ins Gespräch.

Kompletten Beitrag lesen …

03. Februar 2010

Microsoft Zune Phone

Microsoft-Zune-PhoneC

(Sieht so das Zune-Phone aus?)

Greift Microsoft iPhone und Android-Smartphones an? Gerüchteweise soll ein kürzliches Softwareupdate für den Zune Player von Microsoft Hinweise auf ein Zune-Phone enthalten. Nach einer Meldung aus Spanien soll das neue Gerät noch in diesem Monat in Barcelona vorgestellt werden.

Es soll mit Windows Mobile 7 laufen ungefähr 70 Gramm wiegen und mit Wi-Fi, HDMI Video Ausgang und einem Touchscreen Display mit einer Auflösung irgendwo zwischen 272 x 480 und 480 x 800 Pixeln aufwarten, wobei letzteres wohl wahrscheinlicher ist, alles andere wäre zu wenig um auch nur annähernd punkten zu können

28. Juli 2009

Windows 7 Prüfsummen von Microsoft

Wie nicht anders zu erwarten, dennoch unerwartet schnell, gibt es in diversen Tauschbörsen bereits illegale Kopien der Windows 7 Build  7600.16385 RTM. Also der zum Verkauf freigegeben Release.

Richtig ungewöhnlich ist aber der Schritt von Microsoft, die Prüfsummen für die offiziellen Images zu veröffentlichen, um Nutzern die Chance zu geben, die gesaugte Kopie auf ihre Echtheit zu überprüfen.

Kompletten Beitrag lesen …

15. September 2007

Natürliche Feinde: Tastaturen und Kaffee

Es kam, wie es kommen musste – mit einer fahrigen Bewegung besiegelte ich das Ende meines geliebten

Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000

Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000.

Und zwar schon des zweiten :( .
Man soll nicht glauben, welch eine verheerende Wirkung Kaffe auf die Leiterbahnen einer Tastatur hat, mit Rotwein und Multivitaminsaft hatte ich schon entsprechend schlechte Erfahrungen. Aber, dass Kaffee Leiterbahnen in solch kurzer Zeit auflösen kann ist dann doch erstaunlich. Innerhalb weniger Minuten waren fast alle Leiterbahnen dunkel angelaufen und leider an einigen Stellen auch nur noch ein Oxidat, welches nicht mehr leitfähig war :(

Also hieß es, eine neue Tastatur muss her. Nun wollte ich aber diesesmal eine Tastatur mit flachen Tasten und geringerem Hub. Dabei bin ich nach langem Suchen auf das

Microsoft Comfort Curve Keyboard 2000

Microsoft Comfort Curve Keyboard 2000

gestoßen.

Die Tastatur ist sehr flach und erinnert vom Feeling her schon eher an eine Laptop-Tastatur. Außerdem ist sie geschwungen, wenn auch nicht so stark, wie das 4000er, was eine natürlichere Haltung der Handgelenke erlaubt, und somit längeres Tippen ermöglicht, ohne, dass einem die Finger taub werden :)

Zudem ist diese Tastatur spritzwassergeschützt, was mich hoffen lässt, dass die nächste umstürzende Tasse nicht gleich wieder einen Neukauf nach sich zieht.

Auch sonst ist die Verarbeitung sehr hochwertig und vor allem die Geräuschkulisse ist sehr angenehm, kein Klappern und Scheppern, sondern ein satter, leiser Ton, wenn die Tasten an dem gut spürbaren Druckpunkt angelangen.

Zusammen mit dem günstigen Preis kann man nur sagen: eine tolle Tastatur.