18. Juni 2010

Speicherweiterung für Kindle 2 und Kindle DX

Der Kindle 2 und der Kindle DX haben beide ein Manko gegenüber dem Kindle 1 und vielen anderen eBook-Readern – das Fehlen eines Speicherkartenslots.

Zwar scheint wohl auf dem Mainboard beider Geräte ein Lötplatz für einen SD-Card-Slot vorhanden zu sein, der ist jedoch nicht bestückt und bislang konnte ihn wohl auch noch niemand zum Leben erwecken.

Nun sind 2 GB resp. 4 GB (DX) Speicher nicht gerade berauschend viel, gerade wenn man den Kindle auch für das Hören von Musik oder Hörbüchern missbraucht, wird es evtl. schnell eng.

Bisher schon war eine Möglichkeit, diese Begrenzung zu Umgehen zumindest für bei Amazon gekaufte Bücher, diese einfach nicht auf dem Kindle zu speichern, sondern bei Bedarf kostenlos über das integrierte 3G Modem via Whispernet von Amazon herunterzuladen und nach dem Lesen einfach wieder aus dem Gerätespeicher zu entfernen, bei Amazon kann man sie ja jederezeit neu herunterladen.

Seit dem Update auf die Version 2.5.x der Kindle Firmware steht nun aber jedem Kindle User weltweit der integrierte Webbrowser kostenlos zur Verfügung.

Damit ergibt sich eine weitere, von Amazon unabhängige Möglichkeit den Kindle-Speicher virtuell aufzurüsten, wenn es sein muss um bis zu mehere Terrabyte.

Zum Beispiel bei Google. Bei der Einrichtung eines Google-Accounts, erhält man von Google kostenlos 1GB Speicherplatz für Google-Docs. Hier kann man nun einfach beliebige Bücher in den Formaten mobi, prc, azw, azw1 oder txt ablegen und später bei Bedarf von überall kostenlos mit dem Kindle Browser in den Speicher des Kindle laden (leider läd der Kindle keine PDFs aus dem Netz)

Dazu ruft man im Browser des Kindle einfach die Adresse http://docs.google.com/m auf und hat nach dem Login über die für mobile Geräte optimierte Seite Zugriff auf  die gespeicherten Dokumente.

Der Übersicht halber können die Dokumente in Ordner sortiert werden.

Wem auch diese 1GB Erweiterung nicht ausreicht, der kann sich entweder mehrere Accounts zulegen oder aber den Speicherplatz kostengünstig erweitern, 20GB gibt es für 5U$ im Jahr, 80GB für 20U$… bis 16 TB  für günstige 4,096U$ :)

Besonders positiv dabei ist, wenn man sich für eine Speichererweiterung entscheidet und nach einem Jahr das Abo nicht mehr verlängert – sprich nicht mehr bezahlt – bleiben die Daten im Account, die bis dahin abgelegt wurden dennoch weiterhin zugänglich.

Nebenbei kann auch der Google Reader über den selben Account für das kostenlose Lesen von RSS – Feeds genutzt werden – ebenfalls in einer für mobile Geräte optimierten Ansicht – ohne bei Amazon für Geld Blogs zu abonnieren.

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Kommentare, die lediglich Werbezwecken dienen und keinen sinnvollen Bezug in angemessenem Umfang zum Artikel aufweisen (z.Bsp. sinnleere Einzeiler mit Link zu anderen Webseiten), werden mit 500 Euro pro Kommentar und angefangenem Monat in Rechnung gestellt.

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>