29. Januar 2012

Gratis eBooks kostenlos lesen

Die Verbreitung von eBook-Readern in Deutschland hat seit Weihnachten 2011 endlich deutlich angezogen und wird sicher schon bald der anderer Länder,allen voran der der USA, entsprechen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, die Geräte, vor allem die mit eInk Display, sind leicht, fast wie echtes Papier zu lesen, speichern tausende Bücher und bieten oft sogar die Möglichkeit über WLAN oder UMTS Bücher zu kaufen, News zu lesen oder gar im Internet zu surfen. Bei all dem hält eine Akkuladung auch noch gut ein bis zwei Monate durch.

Der Hauptnachteil ist der relativ hohe Kaufpreis, im Vergleich zu einem einfachen Buch. Allerdings fallen die Preise rasant, viele gute Reader gibt es schon für unter 100 Euro. Leider profitieren die deutschen Leser nicht, wie zum beispiel die amerikanischen, von in der Regel deutlich niedrigeren Preisen für eBooks gegenüber der Printausgabe. In den USA werden eBooks nicht selten für nur ein drittel es Printpreises angeboten. Außerdem gibt es dort zum Teil einen Preiskampf der Anbieter, da die Bücher keiner gesetzlichen Buchpreisbindung unterliegen, allenfalls einige Verlage haben eine eigene Buchpreisbindung, was für allgemeinen Unmut und Absatzrückgänge sorgt. In Deutschland kommt neben der unsäglichen Buchpreisbindung auch für eBooks frecherweise noch hinzu, dass eBooks vor dem Fiskus dann nicht mehr als Bücher gelten, so dass hier volle 19 Prozent Mehrwertsteuer anfallen, und nicht wie bei Zeitschriften und Büchern nur 7 Prozent. Daher sind eBooks hierzulande oft nur wenig günstiger, als das entsprechende Paperback. Gut dran ist, wer fließend Englisch lesen kann, denn den muss das alles nicht jucken. Amazon.com wirft täglich zich Bücher sogar gänzlich kostenlos in den Shop, zwar oft nur für wenige Tage, aber wer aufpasst kann sich hier mit Literatur bis in alle Ewigkeit eindecken. Aber auch für deutsche Leser gibt es immer mehr kostenlose Literatur im Netz, die legal heruntergeladen kann. Auch gerade bei Fachbüchern lohnt sich immer wieder ein Besuch auf der Website des Autors, viele Autoren haben zumindest eine HTML-Version ihres Buches kostenlos auf der Seite.

Damit das Suchen nach Lesestoff nicht allzulange dauert, hier eine kleine Auswahl von eBook-Seiten von mir:

PS: Ich liste hier nur meines Wissens nach legale Quellen.

  • AMAZON.DE derzeit bereits fast 56.000 kostenlose eBooks aus allen Bereichen davon ca. 9.000 auf Deutsch die meisten anderen auf Englisch. Einfach diesem Link folgen und dann in die gewünschte Kategorie wechseln. Hier ist von Klassikern der Literatur über billige Pesudebücher bis hin zu kleinen, kostenlosen Perlen von Indi-Autoren alles dabei.
  • Romane, Gedichte, Novellen, Märchen, SciFi, Krimis, usw.)
  • Zeno.org Eine der größten deutschsprachigen Volltextbibliotheken.
  • Project Gutenberg (Deutsche Literatur) Die deutschsprachige Literatur im Projekt Gutenberg.
  • DigBib.Org – die freie digitale Bibliothek Kostenloser Download einiger Klassiker (vor allem deutsche Autoren)
  • Projekt Gutenberg-DE – SPIEGEL ONLINE Literaturdatenbank auf SPIEGEL ONLINE mit 1800 Romanen, Erzählungen, Novellen und 6300 Märchen, Fabeln, und Sagen.
  • FreiLesen.de: Kostenlose Bücher und freie Werke Einige kostenlose Bücher deutscher Dichter, Autoren und Romanschreiber.
  • Karl-May-Gesellschaft e.V. Originaltexte, Sekundaerliteratur, Reprints, aktuelle Hinweise, Fotos, Photos, Literatur, Abenteuerliteratur und Jugendliteratur von Karl May.
  • Märchen im Internet Mehr als 500 Märchen aus der ganzen Welt gibt es in dieser Sammlung.
  • ngiyaw-ebooks.org Ngiyaw-ebooks bietet urheberrechtsfreie ebooks zum kostenlosen Download – mit dem Schwerpunkt auf Frauenliteratur an.
  • Fachbücher
  • Fachbücher für das Studium – Ebooks kostenlos downloaden Der Verlag Studentensupport bietet kostenlose Fachbücher im PDF-Format. Die kostenlosen ebooks kann man ohne Registrierung oder Log-in herunterladen.
  • FreeBooks4Doctors Freie Medizin Literatur
  • Wikibooks Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher
  • PaperC Kostenloses Onlinelesen von Fachbüchern. (Registrierung notwendig, Download kostenpflichtig)
  • IT Literatur (deutsch)
  • Galileo Computing – <openbook> Bücher und Video-Trainings von Galileo Computing zur Programmierung, Administration, Virtualisierung und Softwareentwicklung.
  • Die Datenschleuder Magazin des Chaos Computer Clubs
  • BastardOperatorfromHell Fun for Nerds. :)
  • IT Literatur (english)
  • www.free-itebooks.com Free download ebooks on Computer & Programming
  • www.onlinecomputerbooks.com Download Legally Free Computer Books
  • www.freetechbooks.com Free Online Computer Science and Programming Books
  • www.techbooksforfree.com Free books on technology subjects
  • Magazines (english)
  • Mygazines – read, share, compile Mygazines delivers your favorite print magazines in digital format.
  • BuchCommunities
  • www.buch-schreiben.net Buch schreiben und kostenlos veröffentlichen. Grossen Sammlung an Kurzgeschichten, Gedichten und Büchern.
  • www.bookrix.de Online Community zum Lesen & Schreiben von Büchern
  • www.e-stories.de Kurzgeschichten, Gedichte und mehr – Das Forum fuer Autoren und Freunden von Kurzgeschichten und Gedichten.
  • Scribd (english) Scribd is a social publishing site, where tens of millions of people share original writings and documents.
  • Onlineshops
  • Amazon.de Der eBook Shop schlechthin, mit dem Kindle von Amazon fing der eBook Hype erst richtig an. Baut ein unglaubliches Ökosystem rund um den Kindle, mit vielen kostenlosen Büchern, günstigen, selbstverlegten Büchern, Druckertreiber, der Dokumente vom PC drahtlos auf den Kindle druckt, kostenlosem, weltweiten Shoppen über WLAN und UMTS, kostenloser Zugriff auf Wikipedia, Onlinespeicher aller gekaufter Bücher, 5 GB freiem Online Speicher für eigene Kindle Dokumente und und und…
  • ciando eBooks ciando ist einer der größten eBook-Händler im deutschen Sprachraum.
  • eBooks.com (english) The world’s leading online source of ebooks.
  • www.beam-ebooks.de Schon fast 300 Titel zum kostenlosen Download.
  • Libri.de Bei Libri.de finden sich fast 100.000 deutsche und internationale eBooks!
  • Tools
  • Kindlefeeder RSS Feeds abonieren und zu festgelegten Tageszeiten als Kindle-Zeitung auf den eReader schicken lassen. Bietet aus dem Kindle heraus eine Speicherfunktion für interessante Artikel für späteres Lesen am Rechner sowie eine Schnittstelle zu Instapaper, direkt aus dem Kindle heraus. Ebenso ist das direkte Updaten der Zeitung im Kindle per Klick möglich. Pro-Version kostet 29U$ im Jahr.
  • Send to Reader Ein tolles Tool um Seiten an den Kindle zu senden (viele Plugins für alle Browser), RSS-Feeds auf dem Kindle als Zeitung zu abonieren und sogar per Editor eigene Dokumente für den Kindle zu erstellen, selbstgeschrieben und mit Importfunktion für Webseiten, so lassen sich ganze Webseiten als Kindle-eBook abspeichern. Einige Funktionen für automatisches Zusenden von RSS-Feeds müssen zugekauft werden, die meisten Funktionen sind jedoch gratis.
  • Instapaper.com Praktisches Tool, um jede Webseite für das offline lesen zu speichern. Bietet eine Exportfunktion für Kindle und ePUB. Die Kindle-Version ist dann eine Kindle Zeitung.
  • Links zu weiteren eBook-Seiten
  • www.grass-gis.de
  • lesen.net
  • www.selbstaendig-im-netz.de
  • LoadBlog.de – Das Download-Magazin
  • MobileRead Wiki – Free eBooks/de
  • 2 Kommentare

    1. Bea (1 comments) schrieb am 08. Februar 2012 um 11:35 am

    Eine super Auswahl :)
    Ich habe erst seit wenigen Tagen einen EBook-Reader und bin super froh, dass ich über die Seite gestoßen bin.
    Danke für die vielen Tipps!

    Reply

    2. ebookguide (1 comments) schrieb am 16. August 2012 um 5:03 pm

    Interessante Idee hinter diesem Beitrag, wobei gerade in letzter Zeit noch eine ganze Reihe von neuen Quallen für Gratis eBooks dazugekommen sind. Ist ein Update geplant. Bei Bedarf kann ich gerne einige Quelle dazusteuern.

    Reply

    Schreibe einen Kommentar

    Achtung: Kommentare, die lediglich Werbezwecken dienen und keinen sinnvollen Bezug in angemessenem Umfang zum Artikel aufweisen (z.Bsp. sinnleere Einzeiler mit Link zu anderen Webseiten), werden mit 500 Euro pro Kommentar und angefangenem Monat in Rechnung gestellt.

    Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>