20. Mai 2015

Gefangen in der Randzone – kostenloser Science-Fiction Roman bei Amazon

Gefangen in der Randzone

Gefangen ind er Randzone
Jan Uhlemann

Heute gibt es bei Amazon mal wieder was für die SciFi Freunde. Der Roman Gefangen ind er Randzone von Jan Uhlemann ist zur Zeit für 0,00 Euro zu haben. Bislang gibt es erst eine Rezension, diese vergibt aber immerhin gleich 5 Sterne. Da aber auch die anderen Romane des Autors durchweg positive Rezensionen haben, dürfte sich die Lektüre tatsächlich lohnen.

Kurzbeschreibung

»Nun, ich leide da an einem kleinen …«, Bakunin zögerte, »… Problem. Es gibt da ein Individuum, das mir immer wieder wie ein Stück Seife aus den Händen rutscht, wenn Sie verstehen, was ich meine.«

Raumschiffkapitän Vik entkommt knapp einem hinterhältigen Anschlag. Doch wer war es? Die Polizei ist korrupt, seine Freunde verschollen, der Rückweg versperrt. Daher stellt er auf eigene Faust Nachforschungen an. In einem alten Wrack tief in der verstrahlten Zone stößt er auf ein brisantes Geheimnis …

Ein spannendes Weltraum-Abenteuer für Science-Fiction-Fans und solche, die es werden wollen.

Die Geschichte spielt Ende des Jahrhunderts am Rande des Sonnensystems im Kuiper-Asteroidengürtel. Mächtige Konzerne wie Kosmoprom kontrollieren Rohstoffe und Handel.
Begleite Ex-Elitesoldat Vik und seine Freunde bei ihrem Kampf um die Freiheit – und ihr Leben! Den verrückten Doktor Faucille und seine sexy Assistentin, die verbotene Experimente durchführen. Die knallharte Kopfjägerin Tommy mit der dubiosen Vergangenheit. Ihren brutalen Kumpan Bruno, mehr Maschine als Mensch. Das feige Bastelgenie Schwarte, den ewig betrunkenen Informanten Erik und noch viele andere.
Triumphiert Freundschaft oder Verrat? Liebe oder Gier? Drogen oder Menschlichkeit? Korruption oder Freiheit?
Trete die Reise in die Randzone an und finde es heraus!

Umfang: ca. 85000 Wörter.

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Kommentare, die lediglich Werbezwecken dienen und keinen sinnvollen Bezug in angemessenem Umfang zum Artikel aufweisen (z.Bsp. sinnleere Einzeiler mit Link zu anderen Webseiten), werden mit 500 Euro pro Kommentar und angefangenem Monat in Rechnung gestellt.

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>