03. Juni 2015

Ewig lockt die Bestie: Eine Kritik der Moralphilosophie – gratis bei Amazon


Ewig lockt die Bestie
Georg Loidolt

Wenn es mal etwas ernsthaftere Lektüre sein darf, dann kann man sich aktuell Ewig lockt die Bestie von  Georg Loidolt bei Amazon herunterladen. Seine 191 Seiten starke Kritik der Moralphilosophie ist zur zur Zeit gratis und danach im Kindle-Unlimited Programm zu beziehen. Rezensionen gibt es bislang keine, auch nicht zu sienem anderen bei Amazon erhältlichen eBook. Der 1964 geborene Georg Loidolt ist seit 1990 Doktor der Philosophie und interessiert sich nach eigener Aussage schon seit seiner Jugend für gesellschaftliche Verhältnisse. Insgesamt scheint der der gängigen Philosophie-Lehre an den deutschen Universitäten eher kritisch gegenüberzustehen. Für mich klingt das zunächst nach einer lohenden Lektüre, ich hoffe, dass es auch für Laien verständlich geschrieben ist.

Kurzbeschreibung

Eine Kritik der Moralphilosophie ist meines Erachtens längst fällig, die deren Funktion als Ideologie zur Legitimation bürgerlicher Herrschaft erklärt. Keineswegs zufällig lässt sich dergleichen auf den Universitäten nicht finden, die hierin ganz im Sinne ihres staatlichen Auftraggebers agieren. Gleichwohl liegt in der philosophischen Tradition eine zumeist konsequent ignorierte Kritik vor, die von Hegel, Schopenhauer und Nietzsche durchgeführt worden ist. Deren Leistung wieder ins rechte Licht zu rücken, ist das Anliegen dieser kleinen Schrift. Darüber hinaus zeigt sie anhand der Studentenrevolte der 1968er die Fallstricke einer abstrakten Kritik der Moral sowie deren bis in unsere Tage bestehenden Auswirkungen auf, hier insbesondere am Beispiel von Wolfgang Fritz Haugs intellektueller Resignation am Beginn der 1990er-Jahre.

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Kommentare, die lediglich Werbezwecken dienen und keinen sinnvollen Bezug in angemessenem Umfang zum Artikel aufweisen (z.Bsp. sinnleere Einzeiler mit Link zu anderen Webseiten), werden mit 500 Euro pro Kommentar und angefangenem Monat in Rechnung gestellt.

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>