02. September 2016

T-Mobile echte DayFlat für 4,95 Euro

Die IFA ist noch gar nicht ganz gestartet, da gibt es schon Neuigkeiten von der Deutschen Telekom. Auf ihrer IFA-Pressekonferenz in Berlin hat sie eine echte Flatrate für die mobile Internet-Nutzung angekündigt. Erste Kunden finden die entsprechende Option bereits nach dem Aufruf der Webseite https://pass.telekom.de. Hier erscheinen dann die Optionen für Speed-On zum Aufstocken des Inklusiv-Volumens und/oder auch die neue DayFlat-Option. Ich sehe bei mir die entsprechende Seite von mobilcom debitel, und auch hier ist bereits die DayFlat Option buchbar, bei meinem Data-Only Tarif ist die Option entsprechend nicht verfügbar.

Kompletten Beitrag lesen …

20. Oktober 2011

Samsung Galaxy W I8150 – Darf’s ein bisschen weniger sein?

Samsung Galaxy W I8150

Nicht jeder braucht ein 4 oder gar 5 Zoll Display im Handy, auch AMOLED muss nicht immer sein. Dennoch will man nicht unbedingt auf Leistung verzichten. Samsung hat mit dem Galaxy W ein Mittelklasse-Gerät mit 1,4 GHz-Prozessor und 3,7 Zoll-Super-LC-Display im Programm, dass hier gerade richtig ist. Leistungsmäßig liegt das Samsung Galaxy W auf einem Level mit dem Galaxy S Plus und damit deutlich oberhalb des iPhone 4 aber unterhalb vom Galaxy SII oder dem iPhone 4S.

Die Auflösung des 3,7 Zoll Super LCD-Touchscreen beträgt ordentliche 800 x 480 Pixel und hat die ideale Größe für die Hosentasche.

Neben dem schnellen 1,4GHz Single-Core-Prozessor bringt das Galaxy W eine 5 Megapixel-Kamera hinten sowie eine VGA-Kamera vorn, UMTS, EDGE und GPRS mit. Inhalte kommen, wie beim größeren Bruder dem Galaxy S Plus, dank HSPA+ (bis zu 14,4 MBit/s) und HSUPA (bis zu 5,76 MBit/s) oder mit dem schnellsten WLAN n-Standard rasant auf das Gerät. Darüber hinaus sind 4GB Speicher (Galaxy S Plus 8GB) fest integriert, der mittels einer microSD-Karte um bis zu 32GB erweitert werden kann. Das Galaxy W misst 116 x 60 x 11,55mm, wiegt nur 115g und hat mit 1.500mAh einen etwas kleineren Akku, als der größere Bruder (1650mAh). Als Betriebssystem setzt Samsung auf Android 2.3 Gingerbread mit der hauseigenen Nutzeroberfläche Touchwiz.

Der 1,4GHz Prozessor legt sich, wie beim Galaxy S Plus, ordentlich ins Zeug und beweist, dass es heute nicht unbedingt ein Dual-Core Prozessor sein muss, bei manchen Aufgaben ist der 1,4GHz Prozessor dem 1,2GHz Dual Core des Galaxy S II sogar leicht überlegen.

Kompletten Beitrag lesen …

18. Oktober 2010

Nach o2 nun auch simyo und blau mit Kostendeckel

O2 hat’s mit dem Kostenairbag (45 Euro) vorgemacht, simyo und blau ziehen nun nach. Beide haben sofort auch eine Kostenbremse für Gespräche und SMS  in alle deutschen Netze. Bei einem Stand von 39 Euro ist jedes weitere Gespräch quasi gratis.

Kompletten Beitrag lesen …

30. Juni 2010

Android 2.2 Update für Nexus One

Produkt-Information

Zu den Neuerungen von Android 2.2 zählen unter anderem eine neue Schnellstartleiste, eine schnellere Oberfläche, Flash-Unterstützung, Internet-Tethering sowie eine WLAN-Hotspotfunktion.

Google hat am gestrigen Dienstag mit der Verteilung der finalen Version von Android 2.2 (Build FRF85B) begonnen.

Kompletten Beitrag lesen …

31. Juli 2009

Tchibo Internet Surf Stick

Tchibo Internet Stick

Tchibo hat wieder den beliebten Internet Surf Stick für 49,95 Euro zzgl. Porto im Angebot. Anders als beim letzten Mal ist jedoch diesesmal keine Monats-Flatrate enthalten sondern “nur” ein Gutschein für dreimal Tagesflat, die sonst 2,95 Euro pro Tag kostet.

Kompletten Beitrag lesen …

16. März 2009

E63 – günstiges Smartphone mit Tastatur von Nokia

E63 – Smartphone in ungewöhnlichem Design. Trotz vollständiger Tastatur ist das E63 recht schlank. Allerdings sollte man schon spitze Finger haben, denn die Tasten sind sehr klein.

Kompletten Beitrag lesen …

04. Dezember 2008

LG KC910 Renoir

Nachdem ich kürzlich ja über das wirklich günstig zu bekommende LG Viewty berichtet habe, gibt es nun wohl den “Nachfolger” dieses Handys, das KC910 Renoir.


(Amazon)

Optisch unterscheidet sich dieses nicht so sehr vom Viewty bietet für etwas mehr als den doppelten Preis jedoch GPS, WLAN und eine 8MP Kamera.

Während sich an der Auflösung des Displays nichts geändert hat (nach wie vor gute 240×400 Pixel) wurde die Kamera durch die Erweiterung des Empfindlichkeitsbereiches auf ISO 1600 sowie durch Gesichtserkennung, Smile Shot und Blinzel Erkennung weiter aufgewertet.

Kompletten Beitrag lesen …

25. November 2008

Schnäppchen: LG KU990 Viewty

Ich will ja nicht immer wieder betonen, dass es neben dem iPhone 3G auch noch andere Handys gibt – aber irgendwie ist das ja auch so :)

Wer nicht viel Geld für die Geräte der neuesten Generation ausgeben will, der sollte sich bei den Geräten umsehen, die schon etwas länger auf dem Markt sind. Meist hat man hier so oder so den Vorteil, nachgebesserte ausgereifte Hard- und Software zu bekommen.

Ein besonders günstiges Schnäppchen scheint das LG KU990 Viewty zu sein. Man bekommt es mitlerweile neu und mit Garantie für um die 200 Euro.


(Amazon)

Optisch und von der Menüführung her ist das Viewty stark an das edle LG Prada angelegt, bietet jedoch eine 5 Megapixelkamera mit einem Schneider-Kreuznach Objektiv, die so dominant an der Rückseite des Gerätes sitzt, dass man eigentlich schon fast von einer Kamera mit eingebautem Handy sprechen kann. Was aber nicht heißt, dass es klobig wäre, im Gegenteil, es ist kleiner, als ein iPhone.

Mehr und ein Video nach dem Sprung

Kompletten Beitrag lesen …

15. November 2008

Günstiges Smartphone Glofiish M800

Wie ich immer gern betone, muss es nicht in jedem Fall ein iPhone sein ;) . Wer ein günstiges aber dennoch gut ausgestattes Smartphone sucht, der sollte ich das Glofiish M800 der Firma E-Ten genauer anschauen.

Was man hier für ca. 250€ (Pearl) an Ausstattung geboten bekommt ist wirklich enorm.


(Amazon)

Zunächst einmal handelt es sich beim Glofiish M800 um ein UMTS Smartphone, mit ausziehbarer QWERTY – Tastatur und einem 2,8″ großen  VGA-Display mit 480×640 Pixeln Auflösung. Beim Ausschieben der Tastatur  wird der Bildschirm automatisch in das Querformat gedreht.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass ein Smartphone/PDA wirklich erst richtig Sinn macht, wenn mindestens ein VGA-Display verbaut worden ist. Gerade wenn man auch im Internet auf “normalen” Websites etwas lesen will geht es anders nicht.

Die Kamera des Glofiisch hat eine Auflösung von 2.0 Megapixeln und ein LED-Licht. Die aufgenommenen Bilder sind scharf und detailreich, bieten jedoch nicht die Qualtität die man heute schon von manchen 5-8MP Kamerahandys gewohnt ist.

Die Haptik kann natürlich nicht mit der eines iPhones mithalten, dennoch ist das Display immerhin von einem gebürstetem Aluminiumrahmen umgeben, was einen Hauch von Hochwertigkeit aufkommen lässt.

Auch bei den unterstützten Funkstandards, geizt das Glofiish nicht, so bietet es HSDPA mit bis zu 3.6Mbits/sek, was für jeden mobilen Surfspaß reichen sollte. Sollte mal kein UMTS verfügbar sein, ist es mit  GPRS mit EDGE immer noch sehr schnell im Netz unterwegs. Ist ein Hotspot in der Nähe kann man mit bis zu 54Mbit/sek über WLAN surfen Darüberhinaus ist sogar ein SiRF Star III GPS Receiver verbaut, so dass das Smartphone mit der passenden Software auch zum Navigationsgerät taugt. An Speicher bietet es 256MB Flash ROM und 64MB RAM. Wobei 64MB RAM nicht wirklich ausreichend sind, wenn man mehrere Anwendungen parallel laufen hat, vor allem in Hinblick auf den Webbrowser. Beim Prozessor wartet das Handy mit einer leistungsstarken 500MHz Samsung CPU auf. Für das Abspielen von MP3s und Videos ist die Leistung sicher ausreichend.

Ein FM Tuner ist übrigens auch an Bord, falls man der MP3s mal überdrüssig ist.

Die Sprachqualität soll nach diversen Testberichten aus dem Netz sehr gut sein, somit eignet das Glofiish auch zum Telefonieren :)

Alle Feautres im Überblick:

  • Quad-Band GSM Modul
  • UMTS/HSDPA (2100 / 1900 / 850MHz)
  • GPRS Class 10
  • Bluetooth®:  für die Kommunikation mit anderen Geräten wie Headsets, Mobiltelefonen, Tastaturen, etc.
  • integriertes Wireless LAN Modul mit bis zu 54MBit/Sek.
  • integrierter, weltweit führender SiRF III GPS-Chipsatz
  • rückseitige 2.0Megapixel Kamera für Schnappschüsse und Videoaufnahmen
  • frontseitige VGA-Kamera für Videotelefonie via UMTS
  • Aufschiebbare QWERTY Tastatur
  • Maße 114 x 58 x 19 mm
  • Funktionstasten: Lautstärke, Aufnahme, An/Aus-Schalter, Camera, Annahme und Auflegetaste
  • 256MB Flash ROM: Erweiterter interner Speicher zum Sichern und Installieren weiterer Programme und Daten
  • microSD Card Slot  (Aufrüstung bis zu 2GB möglich).
  • 640 x 480 Pixel hochauflösenden 2.8″ VGA Touch-Display
  • integriertes Radio

Fazit: Für preisbewusste Technikfans ist das Glofish M800 sicher eine Überlegung wert. Dass man für so wenig Geld soviel Handy bekommen kann ist schon wirklich fast nicht zu glauben.

Einen ausführlichen Testbericht mit vielen Bildern findet man auf dem EEE-PC-Blog

03. Oktober 2008

LOOP Internet Pakete

Für Kunden, die noch kein UMTS-Modem besitzen, gibt es ab 1. Oktober von o2 ein Bundle-Angebot mit USB-Stick-Modem und Prepaid-SIM. Das Paket kostet 69,99 Euro. Darin enthalten ist als Startguthaben ein Monat Daten-Flatrate. Nach dem kostenlosen Test-Monat wird die Flatrate verlängert, wenn sich genügend Guthaben auf der Prepaidkarte befindet.

Der Kunde kann den Tarif auch jederzeit kostenlos stornieren und noch verfügbares Guthaben erst dann nutzen, wenn der mobile Online-Zugang wieder benötigt wird.

o2 Germany

Faire Konditionen und günstige Preise im Mobilfunk, wer soetwas sucht, kommt derzeit an o2 eigentlich nicht vorbei. Während andere Anbieter ihre Angebote immer weiter verschlechtern, kommt o2 mit immer neuen und vor allem besseren Produkten daher.

So bietet der der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber ab 1. Oktober seine mobile Internet-Flatrate auch auf Prepaid-Basis an. Gleichzeitig wird die Nutzung von UMTS und HSDPA auch für alle LOOP-Kunden freigeschaltet. Auch die anderen Daten-Optionen, die bislang nur für Kunden mit einem Laufzeitvertrag bei o2 erhältlich waren, sind dann für LOOP-Kunden buchbar. Die Preise entsprechen denen, die auch Kunden mit einem festen Vertragsverhältnis zahlen. Lediglich, die bei Postpaid-Verträgen 15% Preisermäßigung bei den Online-Verträgen gibt es hier nicht.

Kompletten Beitrag lesen …

« Vorherige Einträge