05. Februar 2013

Amazon-Patent für Handel mit gebrauchten Digitalgütern

Nach dem Verleih von E-Books scheint Amazon bereits die nächste Stufe in der digitalen Verwertungskette zu planen. Ein jetzt erteiltes Patent für einen “elektronischen Marktplatz gebrauchter digitaler Objekte” ging an Amazon. Ziel könnte der Handel mit gebrauchten eBooks sein. Neben Audio, Video und Apps werden in der Schrift ausdrücklich auch E-Books genannt. Dabei sollen digitale Güter nicht beliebig oft sondern nur für eine festegesetzte Anzahl von Transaktionen hanelbar sein.

Eine ähnliche Limitierung existiert bereits beim Amazons Kindle-Book-Lending-Feature. E-Books können hier maximal ein Mal an Freunde oder Bekannte verleihen werden, sofern der Rechteinhaber diese Funktion für den Titel freigegeben hat.

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Achtung: Kommentare, die lediglich Werbezwecken dienen und keinen sinnvollen Bezug in angemessenem Umfang zum Artikel aufweisen (z.Bsp. sinnleere Einzeiler mit Link zu anderen Webseiten), werden mit 500 Euro pro Kommentar und angefangenem Monat in Rechnung gestellt.

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>