09. Dezember 2007

LED-Balken von Hänsch

Ich bin gespannt, wann man diese Teile mal live auf der Straße sieht, soweit man das beurteilen kann, scheinen diese Balken wirklich mal aufzufallen. Heutzutage ist ja ein Einsatzfahrzeug zwischen all dem Xenon-Licht und blauen Reklameschildern kaum noch auszumachen.

08. Dezember 2007

Günstig Strom und Einmalbonus

Wer sich eh schon mit dem Gedanken herumschlägt, den Stromanbieter zu wechseln, der kann mal auf mein Stromspar-Blog schauen. Lidl und Kaufland haben ab nächster Woche ein ganz nettes Angebot des Stromlieferanten “E wie einfach” anzubieten: günstigen Strom mit Preisgarantie für 24 Monate, monatliche Kündbarkeit und einen “Treuebonus” von 70 Euro.

07. Dezember 2007

The Finalist – Countdown

Auch eine kühle Idee, wenn auch bisschen teuer für meinen Geschmack, der Universal-Countdown:

The Finalist Countdown

Wenn nur bei mir auch schon alles auf Null stünde – bei Rente ;)

The Finalist Countdown

Songza

Kürzlich bin ich über eine interessante Website gestolpert Songza. Die sehr schlanke Seite bietet einem auf dern ersten Blick einfach ein Suchfeld, in welches man einen Titel, Interpreten oder auch beides eingeben kann und dann aus der Datenbank zum Suchbegriff passende Musikstücke angezeigt bekommt. Die Musikstücke kann man sich sofort anhören oder in eine Playlist aufnehmen.

Songza.com

Zwar ist das Dowloaden von Titeln oder auch nur das Abspeichern der Playlist nicht möglich, dennoch ist fraglich, wie lange solch ein kostenloses Angebot Bestand haben kann. Schließlich ist es mir eigentlich egal, wo ein Musik-Stück gespeichert ist, bei mir auf dem MP3-Player, auf meinem Rechner, einer CD oder DVD oder eben öffentlich im Internet – solange ich jederzeit kostenlosen Zugriff habe.

Immerhin ist die Seite ein Projekt von Aza Raskin, dem 23 jährigen Sohn von Apple Macintosh Gründer Jef Raskin.

Auf jeden Fall dürfte es sich lohnen, diese Seite im Auge zu behalten, was aufgrund eines Suchplugins für den FireFox-Browser auch recht leicht fallen dürfte. Persönlich würde ich mich feuen, wenn später mal Funktionen, wie sie von Pandora, welches ja leider außerhalb der USA nicht mehr verfügbar ist, bekannt sind, eingeführt würden.

Bei Pandora konnte man ja ebenfalls nach Interpreten oder Musikstücken suchen, woraufhin der Dienst einem dann ähnliche Musikstücke vorspielte, die man als gut oder schlecht bewerten konnte. Der Player lernte auf diese Weise den Musikgeschmack des Benutzers immer besser kennen und die gespielten Musikstücke passten mit der Zeit immer besser zum Geschmack. Zusätzlich konnte man diese Suchen speichern und anderen Usern zugänglich machen.

[Update]

Nachdem ich mir das etwas intensiver angeguckt habe, bin ich der Meinung, dass die Seite als eine Art Metasuchmaschine funktioniert, die einfach im Netz nach allen möglichen Audio- oder Videoquellen sucht und diese dann als Audiostream wiedergibt, viele Suchergebnisse sehen denn doch stark nach YouTube und Co aus. Dennoch ne gute Idee.

06. Dezember 2007

WEB 2.0 Konferenz der FHM Bielefeld

Anfang der Woche fand die WEB 2.0 Konferenz der FHM Bielefeld inklusive Übertragung selbiger nach Second Life statt. Alles in allem eine recht interessante und kurzweilige Veranstaltung. Es waren wirklich einige sehr hervorragende Beiträge dabei, wohingegen andere Beiträge leicht an der Grenze der Surrealität kratzten :) .

Mir will jedenfalls nicht ganz einleuchten, was Web2.0 damit zu tun hat, dass ich die Auszubildende an der Werkbank fragen möchte, wie ihr Tag heute war.

Auch der Satz: “Da habe ich gehört, wie sich zwei unterhalten, dann hat der eine was gefragt und dann haben sie eine Webseite aufgerufen.” will sich mir auch Tage später nicht erschließen ;) .

Die Streamerei ins Second Life schien augenscheinlich auch nicht sonderlich zu funktionieren und der Zuspruch aus selbigem war ebenfalls eher mau, vermutlich waren die paar Leute, die sich dort das ganze ansehen wollten zum Teil eher Statisten.

Second Life(Handy-Foto)

Nichtsdestotrotz leitete der Moderator der Veranstaltung jede Anrede mit “Liebe Avatare” ein, was irgendwie im Verlaufe des Tages an Komik gewann, genauso wie die hektische Mikrofon-Hin-und-Herreicherei bei Zwischenfragen und Diskussionen, weil sonste “unsere Avatare” nichts hören konnten.

Dennoch ist das Fazit des Tages durchaus positiv, kamen doch einige interessante Ansichten, Meinungen und Anregungen zu Tage.

Mein persönliches Highlight war der Vortrag des Bielefelder Rechtsanwaltes Marcus Beckmann, der trotz einer, durch seine aufgeregte Art eher unfreiwilig lustig wirkenden Rede, ein wirklich fundiertes Wissen um die Materie Internet erkennen ließ und der im Falle eines rechtlichen Problems mit Bezug zum Internet sicher meine erste Wahl als Rechtsbeistand wäre.

Ein Satz, den ich mir mitgeschrieben habe lautete übrigens: “Manche Richter denken: Alles im Internet ist verboten, alles Teufelszeug.” Das scheint mir irgendwie recht zutreffend, wenn ich mir die letzen Meldungen aus Hamburg so durchlese (golem).

Erfreulich fand ich persönlich, dass die meisten Meinungen und Ansichten rund um das Thema Web2.0 durchaus reflektiert und eher nüchtern waren.

Diesel teuerster Kraftstoff

Also das hat mich dann heute doch umgehauen.

Als ich Tanken gefahren bin dachte ich beim Blick auf die Preisanzeige erst, ich hätte mich verguckt – Diesel sogar teurer als Super Benzin!

Diesel teurer als Super Benzin

Das ganze Gerede von einer Senkung des Super-Benzin Preises ist doch Augenwischerei, allerhöchstens kostet Normal-Benzin nun genausoviel, wie Super, sicher nicht umgekehrt – meine Meinung.

Aber die Dieselpreise sind echt dreist zur Zeit. Begründet übrigens mit einem “zu erwartetenden Nachfrageschub” aufgrund des bisherigen Nachfragemangels bei Heizöl. Da werden die marktwirtschaftlichen Prinzipien irgendwie auf den Kopf gestellt. Weil die Nachfrage nach Heizöl bislang aufgrund der milden Witterung sehr gering war, rechnet man mit einem zukünftigen starken Anstieg und erhöht schon mal vorsorglich die Preise.

Wenn man bedenkt, dass auf die Diesel eine gegenüber Benzin-Kraftstoffen wesentlich geringere Steuerlast liegt, sicher ein gutes Geschäft für die Mineralölkonzerne.

Der ADAC meint dazu übrigens, dass Diesel in der Bundesrepublik mit 21 Cent weniger Steuern pro Liter belastet wird als der Ottokraftstoff und in der Herstellung ungefähr so viel kostet wie Normalbenzin. Verteuerungen wegen starker Heizölnachfrage könnten bestenfalls saisonale Preiserhöhungen begründen, die aber keinesfalls mehr als zehn Cent ausmachen.

Einige vermuten auch, dass die derzeitigen Benzinpreise eher zu niedrig seien, da die ganze “Preisangleicherei” zwischen Super und Normal-Benzin einen Preiskampf unter den Anbietern ausgelöst hat – halte ich allerdings eher für unwahrscheinlich.

Meine Erfahrung heute zeigt jedenfalls ein totales Chaos, wärend an einer Tankstelle Diesel am teuersten ist, ist er an einer anderen Tankstelle am günstigsten und generell können zwischen zwei Tankstellen in der selben Stadt derzeit bis zu 6cnt Preisunterschied je Liter Kraftstoff zusammenkommen.

Das Dojo Toolkit

Für alle AJAX – Anhänger gibt es heute im Weihnachtskalender von Entwickler-Press das Buch “Das Dojo Toolkit” aus der Reihe “schnell+kompakt” als PDF zum kostenlosen Download.

Die gedruckte Ausgabe des 124 seitigen Büchleins kostet normal 7,90€.

Das Buch liefer, wie der Name schon sagt, einen kompakten und schnellen Überblick über das komplett in JavaScript geschriebene AJAX-Toolkit.

02. Dezember 2007

Jeden Tag ein kostenloses Buch

Auf Entwickler-Press gibt es bis Weihnachten jeden Tag ein kostenloses Buch im PDF-Format zum Download.

Hierbei muss nur beim Besuch der Seite dafür gesorgt sein, dass Java-Script und Pop-Ups erlaubt sind. In einem Layer öffnet sich ein Adventskalender, und jeden Tag bis zum 24.12. verbirgt sich hinter der entsprechenden Tür ein PDF mit einem kostenlosen Buch des Verlags.

Bei den Büchern handelt es sich um aktuelle Ausgaben und nicht um veraltete Versionen, tägliches Reinschauen lohnt also!

   Nächste Einträge »